Vita

Autorin, Künstlerin, Verlegerin

1984 Studium der Visuellen Kommunikation in Mainz, Fachhochschule des Landes Rheinland-Pfalz

1986 Gründung des Grafikbüros Ulrike Damm in Berlin,
spezialisiert auf Ausstellungsgestaltung und die Entwicklung von Erscheinungsbildern, Plakat-, Katalog-, Buchgestaltung

1993 Internationaler Corporate-Design-Preis

Ab 1993 Design-Seminare an verschiedenen internationalen Hochschulen, Ausbildung von Designern im Rahmen des
Grafik-Büros

1995 bis 1998 MetaDesign, Berlin
Entwicklung und Durchführung von Corporate-Design- Strategien

1998 bis 2001 Strategische Beraterin zur Einführung des Corporate Design bei Boehringer Ingelheim weltweit

1998 bis 2008 Damm und Lindlar, Visuelle Identität für Unternehmen und Marken. 15 Mitarbeiter, im Ranking auf Platz 17 deutscher Agenturen. Entwicklung von Markenimages wie
E.ON und O2.

Entwicklung von Markenimages wie E.On und O2

2006 bis 2008 Damm und Lindlar in Berlin und St. Petersburg

2006 Kuratorin und Gestalterin der Ausstellung Visible Champions
im Rahmen des Designmai, Berlin und St. Petersburg

2007 Kuratorin und Gestalterin der Ausstellung Identitäten im Vergleich: St. Petersburg/Hamburg im Michailovskij Theater St. Petersburg

Ab 2008 Kulturprojekte in Russland, auch in St. Petersburg
Ausstellungen und Buchprojekte, u.a. Freunde des Unsinns

2008 Kuratorin und Gestalterin von Ausstellung und Buch
Schmerzhaft genial – Künstler und ihre Krankheitsbilder in der Kunsthalle der WGZ Bank Düsseldorf 

2010 Kuratorin und Gestalterin von Ausstellung und Buch
Erinnern oder das, was wir Geschichte nennen – 125 Jahre deutsche Geschichte in Bildern und Texten in der Kunsthalle der WGZ Bank Düsseldorf 

2011 Kuratorin und Gestalterin von Ausstellung und Buch
was uns antreibt in der Kunsthalle der WGZ Bank Düsseldorf

2012 Blockseminar Wie sieht Sprache aus? mit russischen Designern
an der Technischen Universität St. Petersburg.

2013 Gastdozentur im Wintersemester an der Hochschule Anhalt Fachbereich Design
Wie sieht Sprache aus? mit deutschen Design-Master-Studenten. 

2013 Kuratorin und Gestalterin von Ausstellung und Buch
Freunde des Unsinns – Daniil Charms im Anna Achmatova Museum
St. Petersburg

Seit 2013
Gestaltung zahlreicher Kunstbücher und Kataloge u. a. für das
Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

November 2016 – April 2017 Einzelausstellung
„Die Poesie des Buchhalters – Ulrike Damm,  Zeichnungen“ 
in der Zitadelle

Ab 2010 – 2014 Arbeit an dem Roman
„Ich bin nicht müde, ich bin verrückt.“

2014 – 2017 Arbeit an dem Roman
Musik stört beim Tanzen 
Vertretung durch die Agentur Landwehr & Cie, Berlin. 

Seit November 2015 Kursleiterin für Integrationskurse und Alphabetisierung an der VHS Neukölln und Charlottenburg

März 2016 schweige wund das wort, Ingeborg Bachmann und Anna Achmatova.Buchpublikation im Damm und Lindlar Verlag und Präsentation in St. Petersburg im Achmatova-Museum

Seit November 2017 Seminarleitung an der Deutschen Presseakademie Berlin und anderen Trägern „Kreativ schreiben“. 

März 2019 Veröffentlichung von „unpublished_1 und_2“: „Musik stört beim Tanzen“ und „Ich bin nicht müde, ich bin verrückt“ im
Damm und Lindlar Verlag, Berlin.